Neue Schulordnung der Hauptschule Jöllenbeck

 

 

Unsere Schulordnung

 


Die Hauptschule Jöllenbeck ist eine Gemeinschaft von vielen unterschiedlichen Menschen, die in der Schule arbeiten und lernen. Alle möchten sich hier wohlfühlen können und gut miteinander auskommen. Dafür ist Rücksichtsnahme und gegenseitiges Verständnis notwendig.


Diese Ordnung enthält die wichtigsten Regeln für ein freundliches Zusammenleben in unserer Schule.


Wer die Hauptschule Jöllenbeck besucht, erkennt diese Ordnung an und hält sich an sie.

 


Zusammenleben in der Schulgemeinschaft


Wir verhalten uns unseren Mitmenschen gegenüber so, wie wir selbst behandelt werden möchten. Daher lehnen wir jede Form von körperlicher und seelischer Gewalt ab.


Wir lösen Konflikte mit Worten und ohne Beleidigungen.
Gegenseitige Rücksichtnahme, Toleranz und Höflichkeit sind für uns selbstverständlich, egal, ob wir mit Schüler/innen, Lehrer/innen, Eltern oder Schulpersonal umgehen.

 

Umgang mit dem Eigentum der Mitschüler und der Schule

 


Wir gehen sorgsam mit dem Eigentum anderer um.


Wir nehmen Mitschüler/innen nichts weg und beschädigen nichts.
Dies gilt auch für alle Einrichtungen und das Eigentum der Schule. Bücher, Räume, Möbel und Geräte kosten viel Geld. Für angerichtete Schäden müssen wir haften und sie bezahlen.
Wir lassen sicherheitshalber Wertgegenstände und hohe Geldbeträge zu Hause.

 


Verhalten vor dem Unterricht


Vor dem Unterricht treffen wir uns auf dem Schulhof oder im Turnhallenvorraum.
Der Lehrerparkplatz ist kein Aufenthaltsraum! Das restliche Schulgebäude darf erst beim ersten Klingeln um 7:25 Uhr betreten werden.

 

 

 


Verhalten im Unterricht

 

Zu der regelmäßigen und pünktlichen Teilnahme am Unterricht sind wir verpflichtet!


Sollten wir verhindert sein (z. B. durch Krankheit), muss ein Anruf der Eltern am Fehltage vor Unterrichtsbeginn erfolgen.
Sind wir wieder in der Schule, geben wir am ersten Tag eine schriftliche Benachrichtigung der Eltern bzw. eine ärztliche Bescheinigung beim Klassenlehrer ab.


Nach dem Klingelzeichen setzen wir uns auf unseren Platz und halten das notwendige Arbeitsmaterial bereit.
Wir halten uns an die Regeln des Trainingsraumes.
Im Unterricht kauen wir kein Kaugummi und essen nicht.
Wir tragen keine Mützen, Kapuzen oder Kappen im Unterricht.
Handys, Musikgeräte und andere elektronischen Geräte (mp3, Ipod, etc.) sind während des Unterrichts ab dem ersten Klingelzeichen ausgeschaltet und in den Taschen. Auch Kopfhörer o.ä. sind ebenfalls nicht sichtbar.


Bei Zuwiderhandlungen oder Missbrauch (Persönlichkeitsrechte müssen gewahrt werden!) wird das Handy, der Kopfhörer, etc. ohne Diskussion dem Lehrer ausgehändigt. Die Rückgabe erfolgt ausschließlich an einen Erziehungsberechtigten!
Wir verlassen den Unterrichtsraum nicht vor dem Klingelzeichen.

 


Verhalten in der Pause

 


In den beiden Hofpausen verlassen wir das Schulgebäude auf direktem Wege.


Wir dürfen das Schulgelände nicht verlassen.
Unser Schulhof soll ordentlich und schön bleiben, dafür sind wir alle mitverantwortlich. Deshalb werfen wir Abfälle in die Müllbehälter und spucken nicht auf den Boden, das ist unhygienisch und schlechtes Benehmen.


Wir halten die Toiletten sauber und verlassen sie so, wie wir sie auch gerne vorfinden möchten! Papierhandtücher gehören in die Abfallbehälter und nicht auf den Boden.
Die Toiletten sind kein Aufenthaltsraum!


Wie in allen Schulen der Sekundarstufe I gilt auch auf unserem gesamten Schulgelände absolutes Rauchverbot!
Das gilt ausnahmslos auch für diejenigen, die bereits 18 Jahre alt sind und/oder zu Hause rauchen dürfen!


Das Schneeballwerfen ist ausdrücklich verboten!

 


Verhalten nach dem Unterricht


Nach Unterrichtsschluss verlassen wir zügig das Schulgebäude sowie das Schulgelände. Ausnahmen gelten nur für Schüler, deren Bus bekanntermaßen erst deutlich später fährt.

 


Hausaufgaben


Hausaufgaben sind ein wichtiger Bestandteil des Lernens und der Weiterarbeit im Unterricht. Sie helfen uns, das Gelernte besser zu verstehen und bereiten uns auf die nächste Unterrichtsstunde vor. Deshalb fertigen wir die gestellten Hausaufgaben zuverlässig und vollständig zu Hause oder in der Nachmittagsbetreuung an.

 

 


Schlussbestimmungen

 


Bei wiederholtem Verstoß gegen die Regeln unserer Schulordnung treten Ordnungsmaßnahmen in Kraft.
Ist die Schulordnung in Kraft, kann sie nur durch Mehrheitsbeschluss der Schulkonferenz geändert werden.
Diese Schulordnung ist den Schülern und Schülerinnen sowie Lehrern und Lehrerinnen zu Beginn jedes Schuljahres zur Kenntnis zu bringen.


(Stand August 2013)

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online