Speed-Cup Finale

Speedcup – Finale 29.6.18

Dieser neue Schulwettbewerb wurde in diesem Schuljahr erst zum 2. Mal ausgetragen. Wir waren zum 1. Mal dabei.

Es handelt sich um eine Sprintwettkampf, in dem die Schüler*innen je nach Alter 50, 75 oder 100 Meter laufen.

Für dieses Finale im Brackweder  Böllhoffstadion qualifizierten sich die jeweils 3 schnellsten Jungen und Mädchen ihrer Altersklasse jeder teilnehmenden Schule. Sie wurde ermittelt in 20 Meter Sprints in der Schule.

Diesen Wettbewerb konnten wir überraschend gewinnen.

Unsere Teilnehmer:

W12 (Jg. 05)   75m:

  1. Platz: Lora Khudur

W13 (Jg. 04)   75m:

  1. Platz  Gizla Hussein

W14 (Jg. 03)  100m:

  1. Platz:   Cherine Weber
  2. Platz: Walia Murad Mato
  3. Platz: Asia Idan Qasim

M14 (Jg. 03)    100m:

  1. Platz: Elvis Sulijevic

W15 (Jg. 02)     100m:

  1. Platz: Marlene Mucaj

M15 (Jg. 02)      100m:

  1. Platz: Fabian Eichert
  2. Platz: Honor Beyar Jnde
  3. Platz: Qasim Idan Qasim

W16 (Jg. 01)       100m:

1.Platz:                Zilan Aba

  1. Platz: Azesa Sharaf

 

M16 (Jg. 01)       100m:

  1. Platz:   Mehvan Neamat
  2. Platz: Anwar Baker
  3. Platz: Ejike Donatus Onyebuchi

W17 (Jg. 00)       100m:

  1. Platz: Michelle Scheller

M17 (Jg. 00)        100m:

  1. Platz: Kevin Keib
  2. Platz: Sagvan Saleem
  3. Platz: Zardasht Rashid

 

Hallenmeisterschaften 2018

 

 

Ergebnis Hallenstadtmeisterschaften

Fußball 2018

 

Jungen Jg. 2001 - 02

Es waren 18 Mannschaften gemeldet. Die Vorrunde wurde in

2 Hallen in 4 Gruppen gespielt. Unsere Mannschaft spielte in

der Halle des Schulzentrums Süd an der Wintersheide in der Gruppe A.

Die ersten 2 Mannschaften jeder Gruppe erreichten das Viertelfinale (1. KO - Runde)

 

Unsere Spiele in der Vorrunde:

Vorrunde Gruppe A:

Hauptschule Jöllenbeck   -  Gymnasium Brackwede             2:1

Hauptschule Jöllenbeck   -  Realschule Brackwede               1:1

Hauptschule Jöllenbeck   -  Theodor-Heuss- Realschule        0:1

Hauptschule Jöllenbeck    -  Georg Müller Schule                 1:1

 

Tabelle Gruppe A:

  1. Theodor-Heuss-Realschule   9 Punkte
  2. Realschule Brackwede         7 Punkte
  3. Gymnasium Brackwede       6 Punkte
  4. Hauptschule Jöllenbeck        5 Punkte
  5. Georg Müller Schule             1 Punkt

 

Dieses Jahr verloren wir zum 1. Mal nach 3 Jahren wieder ein Spiel in der Vorrunde.

Damit konnten wir uns diemal leider nicht für das Viertelfinale qualifizieren.

 

 

Unsere Torschützen:

 

                               3 Tore           Kevin Keib

                               1 Tor           Don Ouyebuch

 

 

Endergebnis Jungen Jg. 2001-02

 

  1. Theodor-Heuss-Realschule
  2. Kuhlo-Realschule
  3. Luisenschule
  4. Gertrud-Bäumer-Realschule

                            

 

 

 

Volksbank Cup 2017/18

 

 

Volksbank- Schülercup 2018

Wir nahmen in diesem Schuljahr nach dem Speedcup, in dem wir in der Schulwertung gewinnen konnten, auch an den Läufen des Volksbank-Schülercups teil.

Dieser Schülercup setzt sich zusammen aus 4 Laufevents.

  1. Mittelstreckentag der Schulen (800m)

26.1.18  Seidenstickerhalle

  1. Schildescher Traummeile (2800m)

4.5.18 Obersee

  1. Bahnsportfest (800m)

8.6.18 Böllhoffstadion Brackwede

  1. KiSS-Sommercrosslauf (ca. 2400m)

23.6.18 Sportplatz Am Brodhagen

Um in die Gesamtwertung zu kommen, muss man 3 von 4 Läufen erfolgreich absolvieren. Bei 4 absolvierten Läufen wird das schlechteste Ergebnis gestrichen.

 

 

Alle 4 Läufe absolvierten:

Aba Zilan, Chantal Blume, Nabila Kays Kheder,

Qasim Idan Qasim, Khalid Ali Nasser, Walid Murad Mato

3 Läufe absolvierten:

Selime Jusufovaka, Banas Ismail, Mehvan Neamat, Hescha Gendor, Anwar Baker, Fabian Eichert,

Erfan Zare, Elvis Suljevic,

Niklas Höcker, Zeravan Neamat

2 Läufe absolvierten (nicht in der Einzelwertung):

Azesa Sharaf, Anastazja Karczynska, Walia Murad Mato,

Ejike Donatus Onyebuchi, Bartlomiej Karczynski,

Alexandru Anghel, Vidar Hamo

Weitere 12 Schüler*innen absolvierten einen Lauf.

 

35 Schüler*innen erliefen 80 Punkte (Einzelstarts)

für die Schulwertung.

Bei nur noch 94 Schüler*innen, die in diesem Schuljahr unsere Schule besuchten, sind diese 80 Punkte, immerhin pro Lauf im Schnitt 20 Läufer*innen, wahrscheinlich das mit Abstand beste Ergebnis aller Schulen, setzt man diese Zahl ins Verhältnis zur Gesamtschülerzahl.

Leider wird in dieser Schulwertung nur die reine Zahl der Starts gezählt. Damit hatten wir natürlich keine Chance auf die vorderen Plätze, da die anderen teilnehmenden Schulen Schülerzahlen im teilweise hohen dreistelligen Bereich aufweisen, womit sie natürlich deutlich mehr Schüler*innen an den Start bringen können.

Trotzdem verpassten wir  den 6. Platz

(die besten 6 Schulen werden ausgezeichnet)

nur um ganze 4 Punkte  bzw. Einzelstarts und landeten auf dem undankbaren 7. Platz in der Schulwertung.

  Insgesamt schafften es 16 unserer Schüler*innen, mindestens 3 der 4 Läufe erfolgreich zu absolvieren

und damit in die Gesamtwertung zu kommen.

9 Schüler*innen erreichten dabei in ihren jeweiligen Wettkampfklassen eine Platzierung unter den ersten 5 und wurden am 6.6. 18 bei der Abschlussveranstaltung in der Aula des Brackweder Gymnasiums mit Urkunden und Pokalen geehrt. Urkunden gab es für weitere 7 Schüler*innen, die die Plätze 6, 7 und 8 in ihren Altersklassen belegten.

Volksbank Schülercup 2018

Gesamtergebnis

Jungen

M 14 (2004)

  1. Niklas Höcker                                  30 Punkte
  2. Zeravan Neamat 36 Punkte      

M15 (2003

  1. Erfan Zare 16 Punkte
  2. Elvis Suljevic 21 Punkte                                            

M16 (2002)

  1. Khalid Ali Nasser 8 Punkte
  2. Qasim Idan Qasim  9 Punkte
  3. Walid Murad Mato 14 Punkte
  4. Fabian Eichert 24 Punkte

M17 (2001)

  1. Mehvan Neamat 25 Punkte
  2. Hescha Gendor                                   31 Punkte
  3. Anwar Baker 38 Punkte

Mädchen

W15 (2003)

  1. Selime Jusufovaka 9 Punkte

W16  (2002)

  1. Nabila Kays Kheder                           12 Punkte            
  2. Banas Ismail 20 Punkte  

W17 (2001)

  1. Zilan Aba 11 Punkte
  2. Chantal Blume 12 Punkte

 

Hallenfußball

 

 

Ergebnisse Hallenstadtmeisterschaften

Fußball 2014

 

Jungen Jg. 96 - 98 (Kl.9-10)

Es waren 25 Mannschaften gemeldet. Die Vorrunde wurde in

3 Hallen in 6 Gruppen gespielt. Unsere Mannschaft spielte in der Haupthalle im Schulzentrum Süd in der Gruppe B, der einzigen Gruppe mit 5 Mannschaften. Die ersten 3 jeder Gruppe erreichten das Achtelfinale (1. ko - Runde)

 

Vorrunde Gruppe B:

Hauptschule Jöllenbeck - Realschule Jöllenbeck 1:1

Hauptschule Jöllenbeck - Ratsgymnasium 1:1

Hauptschule Jöllenbeck - Bonifatiusschule 2:1

Hauptschule Jöllenbeck - Gesamtschule Rosenhöhe 1:2

 

 

Tabelle Gruppe B:

1. Gesamtschule Rosenhöhe 12 P. 11: 2 T.

2. Ratsgymnasium 7 P. 9: 7 T.

3. Hauptschule Jöllenbeck 5 P. 6: 5 T.

4. Realschule Jöllenbeck 4 P. 5: 6 T.

5. Bonifatiusschule 0 P. 2:16 T.

 

Achtelfinale:

Hauptschule Jöllenbeck - Theodor-Heuss- Realschule 2:0

 

Viertelfinale:

Hauptschule Jöllenbeck - Gymnasium Heepen 5:3 nach 9-m

 

Halbfinale 1:

Hauptschule Jöllenbeck - Ceciliengymnasium 0:2

 

Halbfinale 2:

Helmholtzgymnasium - F. v. Bodelschwinghschule 2:1

 

 

 

Spiel um Platz 3:

Hauptschule Jöllenbeck - F. v. Bodelschwingh Schule 1:2

 

 

Finale :

Helmholtzgymnasium - Ceciliengymnasium 1:0

 

 

 

Endergebnis Jungen Jg. 96 - 98

 

1. Helmholtzgymnasium

2. Ceciliengymnasium

3. F. v. Bodelschwinghschule

4. Hauptschule Jöllenbeck

 

 

 

 

Jungen Jg. 99 – 01 (Kl. 7-8)

 

In dieser Altersgruppe waren 20 Mannschaften gemeldet.

Die Vorrunde wurde in 2 Hallen mit insgesamt 4 Gruppen gespielt. In jeder Gruppe spielten 5 Mannschaften. Die ersten 2 jeder Gruppe bestritten gleich das Viertelfinale. Unsere Mannschaft spielte in der Sporthalle Nord/Travestraße in der Gruppe C.

 

 

Vorrunde Gruppe C:

Hauptschule Jöllenbeck - Hans-Ehrenberg-Gymnasium 0:1

Hauptschule Jöllenbeck - Realschule Jöllenbeck 0:0

Hauptschule Jöllenbeck - Gesamtschule Rosenhöhe 1:1

Hauptschule Jöllenbeck - Bonifatiusschule 1:0

 

 

 

 

Tabelle Gruppe C:

1. Hans-Ehrenberg-Gymnasium 10 P. 4:1 T.

2. Hauptschule Jöllenbeck 5 P. 2:2 T.

2. Gesamtschule Rosenhöhe 5 P. 2:2 T.

4. Realschule Jöllenbeck 3 P. 1:2 T.

5. Bonifatiusschule 2 P. 0:2 T.

 

7 –Meter Schießen zum Erreichen des Viertelfinales:

Hauptschule Jöllenbeck – Gesamtschule Rosenhöhe 0:2

 

Endergebnis Jungen Jg. 99-01:

 

1. Ratsgymnasium

2. Theodor-Heuss-Realschule

3. Gesamtschule Quelle

4. Hans-Ehrenberg-Gymnasium

 

 

 

 

 

 

Jungen Jg. 01 - 03 (Kl. 5-6)

 

Bei den Jüngsten waren 17 Mannschaften gemeldet.

Gespielt wurde wieder in 2 Hallen in 3 Vierer und 1 Fünfergruppe.

Das Viertelfinale erreichten der Erste und Zweite jeder Gruppe.

Unsere Mannschaft spielte in der Sporthalle Nord in Gruppe D.

 

Vorrunde Gruppe D:

Hauptschule Jöllenbeck - F. v. Bodelschwinghschule 0:1

Hauptschule Jöllenbeck - Martin-Niemöller-Gesamtschule 1-1

Hauptschule Jöllenbeck - Hans-Ehrenberg-Gymnasium 1:3

 

Tabelle Gruppe D:

1. Hans-Ehrenberg-Gymnasium 7 P. 5:1 T.

2. F. v. Bodelschwinghschule 7 P. 2:0 T.

3. Hauptschule Jöllenbeck 1 P. 2:5 T.

4. Martin-Niemöller- Gesamtschule 1 P. 1:4 T.

 

 

Endergebnis Jungen Jg. 01 - 03

 

1. Helmholtzgymnasium I

2. Realschule Jöllenbeck

3. Helmholtzgymnasium II

4. Hans-Ehrenberg-Gymnasium

 

 

 

 

Fußball

Stadtmeisterschaften im Fußball

Schuljahr 2013/14

Im Rahmen des Landessportfestes der Schulen beteiligte sich unsere Schule auch in diesem Schuljahr wieder an den Stadtmeisterschaften im Fußball. Gespielt wird diese Stadtmeisterschaft nach den DFB Regeln auf dem Feld, aufgeteilt in mehrere Wettkampfklassen. Ausgespielt wird diese Meisterschaft im Pokalmodus, d.h. die Mannschaft, die das Spiel verliert, scheidet aus, der Sieger kommt eine Runde weiter. Leider war es uns auch in diesem Jahr nicht möglich, eine Mädchenmannschaft zu melden.Bei den Jungen konnten wir aber wieder in 3 Wettkampfklassen an den Start gehen. In der WettkampfklasseIII (Jahrgänge 2000-2002) waren wir in Bielefeld in diesem Jahr leider die einzige Hauptschule, die noch eine Mannschaft gemeldet hatte, also noch genügend Fußballer in dieser Altersklasse stellen konnte. Die beiden anderen Mannschaften spielten in der WK II (Jg. 1998/99/2000)und in der WK I (Jg. 94-97).

In der WK I ist der Altersunterschied leider sehr groß, Schulen der Sekundarstufe I, also Haupt- und Realschulen, müssen sich in dieser Wett -kampfklasse in der Regel mit Oberstufen -mannschaften (KL.11-13) der großen Gymnasien, Gesamtschulen und sogar Berufsschulen auseinandersetzen, die altersmäßig (18 bis 19 Jahre) und damit auch körperlich den jüngeren (16 bis 17 Jahre) Haupt- und Realschülern in der Regel deutlich überlegen sind. Leider melden aus diesem Grund vor allem Realschulen fast nicht mehr in dieser Wettkampfklasse. Eine Unterteilung dieser Spielklasse wäre zu begrüßen und würde die Teilnehmerzahl sicherlich deutlich erhöhen.

 

 

 

Unsere Mannschaften auf dem Feld im Schuljahr 2013/14

 

 

WK I

 

 

 

WK II

 

 

 

 

 

WK III

 

 

 

 

 

Ergebnisübersicht der Spiele:

 

WK I:

Vr: Hauptschule Jöllenbeck - Hans- Ehrenberg-Gymnasium 7:6 n. E.

 

Achtelf.: Hauptschule Jöllenbeck - Johannes-Rau-Schule 2:0

(JRS nicht angetreten)

 

Viertelf.: Hauptschule Jöllenbeck - Ratsgymnasium 3:6

 

WK II:

Achtelf.: Hauptschule Jöllenbeck - Luisenschule 1:4

 

WK III:

Achtelf.: Hauptschule Jöllenbeck - Luisenschule 1:3

 

 

Spiele der WK I - Mannschaft

Laut Spielplan musste unsere Mannschaft in der Vorrunde gegen das Hans- Ehrenberg- Gymnasium aus Sennestadt antreten. Aufgrund von Terminschwierigkeiten wurde sich nach vielen Telefonaten darauf verständigt, Vorrunde und Achtelfinale an einem Tag in einem Turnier mit 3 Mannschaften aus zu spielen. Dies war möglich, da mit der Johannes-Rau-Schule (HS) der Achtelfinalgegner bereits feststand.

Dieses Turnier sollte am 25.9.13 im Naturstadion Jöllenbeck stattfinden, der Sieger wäre somit für das Viertelfinale qualifiziert gewesen. Leider sagte die Johannes-Rau-Schule am Spieltag ab, so dass es im Spiel gegen dasHans-Ehrenberg-Gymnasium, das nun über die volle Spielzeit (2x40 Minuten) gespielt wurde, umden Einzug ins Viertelfinale ging. Obwohl die Mannschaft aus Sennestadt mit vielen Oberstufenspielern antrat, somit altersmäßig und damit körperlich überlegen war, konnte unsere Mannschaft anfangs ordentlich mithalten, das Spiel offen gestalten. Mit zunehmender Spielzeit verschoben sich die Spielanteile doch zunehmend zu Gunsten des HEG. Trotzdem konnte bis zum Schlusspfiff mit einem 2:2 (unsere Torschützen: Tolga Kali und Ozan Harman) das Unentschieden gehalten werden. Im anschließenden Elfmeterschießen konnte unser Torwart Rauan Goro einen Schuss halten. Da unsere Schützen (Jalal Nauof Khossti, Tolga Kali, Dogukan Demir, Emre Günes, Rauan Goro) ihre Elfmeter alle sicher verwandelten, zog unsere Mannschaft etwas glücklich aber nicht unverdient ins Viertelfinale ein.

Der Gegner im Viertelfinale war mit demRatsgymnasium wieder eine sehr große Schule. Das uns ein sehr schweres Spiel bevorstand, war spätestens klar, nachdem bekannt wurde, dass das Ratsgymnasium im Achtelfinale mit dem Gymnasium Heepen einen der Favoriten besiegt hatte. Das Spiel wurde erstmals nicht auf dem Kunstrasenplatz im Naturstadion, sondern auf dem Rasenplatz des FC Hasenpatt an der Beckendorfstraße ausgetragen. Am Spieltag (Montag,14.10.13)stellte sich heraus, dass mehrere unserer Spieler kurzfristig ausfielen, so dass an eine Spielabsage gedacht werden musste. Dies konnte gerade noch dadurch abgewendet werden, dass sich einige jüngere Spieler aus der WK II – Mannschaft kurzfristig bereit erklärten, bei den Älteren auszuhelfen. Konnten wir so auch antreten, erhöhten sich unsere Siegchancen durch ein weiteres deutliches Absinken des Altersdurchschnitts natürlich nicht gerade. Trotzdem entwickelte sich ein Spiel, in dem wir durchaus mit der spielerisch guten Mannschaft des Ratsgymnasiums mithalten konnten. Fehler im Abwehrverhalten unserer Mannschaft wurden aber von der Mannschaft des Ratsgymnasiums sofort genutzt, so dass wir über weite Phasen des Spiels einem Rückstand hinterher laufen mussten. Trotzdem zeigte die Mannschaft Moral und kämpfte sich immer wieder heran, so dass das Ergebnis lange offen gehalten werden konnte. Besonders in den letzen 20 Minuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit zahlreichen Konterchancen für beide Mannschaften. Leider zeigte sich, dass die Spieler des Ratsgymnasiums ihre Konterchancen einfach besser und klüger ausspielten. Bei unserer Mannschaft wurde der entscheidende letzte Pass zunehmend weniger gespielt, stattdessen zu oft das Dribbling gegen mehrere Gegner gesucht. In der Schlussphase konnte das Ratsgymnasium dann noch auf 6:3 davon ziehen (Dreifacher Torschütze für die HSJ: Toga Kali). War der Sieg für das Gymnasium aufgrund der besseren und klügeren Spielanlage nicht unverdient, so fiel er doch zum Schluss deutlich zu hoch aus. Leider schied unsere Mannschaft damit aus dem laufenden Wettbewerb aus. Die Chance, als Hauptschulmannschaft erstmals nach sehr langer Zeit ins Halbfinale in der WK I einzuziehen, wäre bei konzentrierterem, mannschaftsdienlicherem Spiel allerdings durchaus da gewesen.

 

 

 

 

Spiele der WK II und WK III Mannschaften

 

WK II: HS Jöllenbeck - Luisenschule

Beide Mannschaften mussten in ihrem ersten Spiel gegen die Luisenschule, eine Realschule in der Innenstadt, antreten. Den Anfang machte die WK II – Mannschaft, also die Spieler der Geburtsjahrgänge 1998 – 2000. Das Spiel fand am Montag, dem 7.10 13 im Naturstadion in Jöllenbeck statt. In dieser Altersstufe sind wir leider sehr dünn mit Fußballern bestückt, so dass uns hier der Ausfall einiger Spieler besonders hart traf. Auch hier mussten wir kurzfristig für Ersatz sorgen, konnten also leider nicht in Bestbesetzung auflaufen. Diese Schwächung der Mannschaft zeigte sich sehr schnell im Spielverlauf. Unsere Mannschaft wurde von einer sehr guten Mannschaft der Luisenschule stark in die Defensive gedrängt, so dass der erste Gegentreffer nur eine Frage der Zeit zu sein schien. Aber mit Glück und noch mehr Einsatz gelang es unserer Mannschaft, zur Halbzeit ein 0:0 zu halten, wobei einige Konterangriffe unsererseits im Ansatz durchaus vielversprechend waren, leider aber nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Das Spiel in der 2. Halbzeit verlief ähnlich wie in der 1. Halbzeit. Eine spielerisch deutlich bessere Mannschaft der Luisenschule versuchte, endlich das erste Tor zu schießen, unsere Mannschaft hielt kämpferisch dagegen und versuchte in dieser Abwehrschlacht nach Konter- möglichkeiten. Mitte der 2. Halbzeit führte ein mustergültig heraus -gespielter Konter tatsächlich zum Erfolg, Cuwan Caker erzielte das 1:0 für die Hauptschule Jöllenbeck. Am Spielverlauf änderte sich dadurch erst mal nichts, die Realschule berannte weiterhin erfolglos unser Tor, unsere Mannschaft versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Acht Minuten vor Ende der regulären Spielzeit war die große Chance da, das Spiel endgültig zu unseren Gunsten zu entscheiden, doch die riesige Chance zum 2:0 wurde leider unglücklich vergeben. Fast im Gegenzug fiel dann der Ausgleich zum 1:1. Damit war dann der Widerstand unserer Mannschaft gebrochen, in den letzen 5 Minuten konnte die Luisenschule noch weiter 3 (!!!) Tore zum Endstand von 1:4 erzielen. Sicherlich gewann die bessere Mannschaft, trotzdem war eine Überraschung möglich.

 

 

 

 

WK III: HS Jöllenbeck – Luisenschule

Zwei Tage nach dem WK II – Spiel, am Mittwoch, dem 9.10., traten unsere jüngsten Spieler (Jg. 2000-02) in der WK III ebenfalls im Naturstadion Jöllenbeck gegen dieLuisenschule an. Für die meisten unserer Spieler war es das erste Spiel in der Schulmannschaft. Dies erklärt sicherlich die anfängliche Nervosität, mit der einige Spieler offensichtlich zu kämpfen hatten. Es gab viele Fehler im Aufbau – und Stellungsspiel, so dass die Anfangsphase nur mit etwas Glück ohne Gegentor überstanden wurde. Mit zunehmender Spieldauer gewann unsere Mannschaft aber immer mehr an Sicherheit, so dass das Spiel immer offener gestaltet werden konnte. Trotzdem geriet unsere Mannschaft, nicht zuletzt durch einige schwere Fehlentscheidungen des Schiedsrichters, mit 0:2 in Rückstand. Im weiteren Verlauf des Spiels wurden leider noch einige gut herausgespielte Chancen vergeben, bis nach einem Foulspiel im Strafraum an Irnes Abdic auf Elfmeter entschieden wurde. Irnes verwandelte diesen Strafstoß sicher zum 1:2 Anschlusstreffer. Nun drängte unsere Mannschaft auf den Ausgleich, der ihr aber leider nicht mehr gelingen sollte. Einige weitere Fehl - entscheidungen des Schiedsrichters, der einen sehr schlechten Tag erwischt hatte, brachten unsere Mannschaft endgültig auf die Verlierer- straße. Die Luisenschule nutzte nach einem nicht nachvollziehbaren Platzverweis gegen einen unserer Spieler ihre Überzahl zum entscheidenden 1:3. War die Niederlage der WK II Mannschaft aufgrund der spielerischen Überlegenheit der Luisenschule noch nachvollziehbar, so sehr war diese Niederlage ärgerlich, da man unter anderen Umständen eine durchaus realistische Siegchance gehabt hätte.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online